"Ich will das wissen"

Medien | GERALD JOHN | aus FALTER 49/05 vom 07.12.2005

ZEITUNGEN Raiffeisen baut sein Medienimperium weiter aus. Nun ermittelt die Wettbewerbsbehörde. 

Walter Barfuß zögerte nicht. Der Chef der Wettbewerbsbehörde bat Raiffeisen-Generaldirektor Erwin Hameseder per Brief umgehend um Stellungnahme, als der jüngste Deal in Österreichs Medienlandschaft ruchbar wurde. "Ich will das alles genau wissen", sagt Barfuß: "Wir wären ja Narren, würden wir uns das nicht ansehen."

  Es geht um eine Expansion des mächtigen Raiffeisen-Imperiums. Die konzerneigene Holding Niederösterreich-Wien will zwanzig Prozent des niederösterreichischen Pressehauses übernehmen, das die Niederösterreichischen Nachrichten herausgibt. Möglicherweise ein Fall fürs Kartellgericht. Denn Raiffeisen hält bereits eine Mehrheit am Kurier, dem wiederum 25,3 Prozent an der Verlagsgruppe News gehören. "Wir prüfen, ob durch den Einstieg Raiffeisens beim niederösterreichischen Pressehaus eine marktbeherrschende Stellung entsteht und die Medienvielfalt gefährdet ist",


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige