STADTRAND

Betriebsstörer!

Stadtleben | aus FALTER 49/05 vom 07.12.2005

Vergangene Woche, der 43er. Die eh ganz gut besuchte Bim kommt und kommt erst nicht, dann kommt sie und kommt noch besser besucht nicht von der Stelle weg, weil irgendein Wappler eine Türe blockiert. Der Fahrer bellt was ins Mikrofon, die Türblockade bleibt. Der Fahrer greift zum Äußersten und lässt die Bim räumen: "Wegen einer Betriebsstörung bitte alles aussteigen." Natürlich steigt nicht "alles" aus, sondern nur die Braven, weil draußen hat es Minusgrade. Nichts bewegt sich mehr, weder die Fahrgäste noch die Straßenbahntüren noch die Bim. Manche schimpfen, manche versuchen, die "Betriebsstörung" auszusitzen, einige geben nach und gehen in die Kälte. Irgendwie schafft es der Chauffeur dann doch, gegen den Protest der Kunden die Türen zu schließen und zischt mit ein paar Passagieren - den ganz sturen - ab. Dafür ist die Station jetzt umso voller. Genauso wie der nächste 43er, in den die an die frische Luft Gesetzten hineinstürmen. Und wer ist nun der Arsch? Der Wappler, der die Tür blockierte? Der explodierte Bimchauffeur oder die Fahrgäste? Ja, genau die. C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige