DOLM DER WOCHE

Jörg Haider

Politik | aus FALTER 50/05 vom 14.12.2005

Lange hat der Kärntner Landeshauptmann sein altes Lieblingsthema nicht ruhen lassen können. "Entweder Integration oder Rückkehr" lautet seine Parole für den im kommenden Jahr geplanten "Reformdialog" zur Zuwanderung. Der BZÖ-Chef will tatsächlich arbeitslose Ausländer nach einer bestimmten Zeit abschieben lassen. Damit "die österreichischen Sozialkassen nicht weiterhin massiv belastet" werden. Sehr schlau, aber die Realität sieht anders aus. Jeder Arbeitsmarktexperte erklärt heute, dass Einwanderer Arbeitsplätze sichern und schaffen. Ohne Ausländer könnte man in Österreich nicht einmal mehr Wein, Obst oder Gemüse zeitgerecht ernten. Denn die schlecht bezahlte "Drecksarbeit" machen Haiders echte Österreicher ja bekanntermaßen nicht mehr. Und bei diesen abgenudelten Antiausländerparolen hätte Haider gleich seine alte FPÖ behalten können und nicht extra seine orange Losertruppe gründen müssen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige