WELT IM ZITAT

Kultur | aus FALTER 50/05 vom 14.12.2005

Lebensmensch Liesi

Liesi ist krank. Schwer krank. Sie leidet an Herzschwäche, Wasser in der Lunge, akuter Bronchitis. Liesi ist vierzehn und sozusagen Gerda Rogers' Lebensmensch.

News berichtet über ein Drama im Hause von Österreichs prominentester Astrologin.

Rogers: "Sie kann nicht mehr weit gehen, deshalb fahre ich mit ihr im Buggy spazieren." Kürzlich ergab eine Röntgenuntersuchung, dass sich in der Lunge Wasser sammelt. "Sie muss es immer wieder aushusten." (...) Für Liesis letzten Weg sind die Vorkehrungen schon getroffen. "Sie wird verbrannt, und ihre Urne stellen wir auf ihrem Lieblingsplatzerl im Garten auf. Sie war so gern im Garten." Doch bis dahin soll es noch ein kleines Stück gemeinsamen Wegs sein. "Ich koche für sie jeden Tag. Sie isst gerne Fadennudeln mit weich gekochter Schweinszunge oder Rindfleisch mit Gemüse. Oft bekommt sie aber dasselbe Essen wie ich. Sie ist eben ein Familienmitglied."

PS: Mittlerweile ist Dackel Liesi vielleicht schon im Hundehimmel.

Tirana heute

Die Unterbringung des ÖARV-Teams erfolgte im Hotel Tirana International, das über ausreichend schöne Zimmer verfügt und direkt im Stadtzentrum liegt. Die Verpflegung war ebenfalls in diesem Hotel und ließ eigentlich keine Wünsche offen. (...) Überrascht war man vor allem vom "Fuhrpark" in Tirana: Jedes 3. Auto ist ein Mercedes, auch große BMW und Jeep aller Marken tummeln sich auf den schlechten Straßen durch die Stadt. Wenn man davon ausgeht, dass ein Albaner im Durchschnitt 150 Euro im Monat verdient, kann man sich schwer vorstellen, wie solche Autos finanziert werden. (...) Die zahlreiche Präsenz der Polizei lässt ein durchaus friedliches Leben zu.

Die Zeitschrift Der Amateurringer berichtet aus Tirana.

Zeit für ein Gedicht

Auf real reimt sich gern banal. So auch hier. Aber ausnahmsweise reimt sich dann beides auf genial.

Rudolf John über "L'enfant".


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige