Grün hinter den Ohren

Politik | WOLFGANG LUEF | aus FALTER 51/05 vom 21.12.2005

WIENER WAHL Eine neue Studie analysiert das Wahlverhalten der 16- bis 18-jährigen Wiener. Sie haben im vergangenen Oktober links gewählt. 

Die Grünen haben "gottlose Verhütungsmittel" verteilt - so der Aufdruck auf der Kondomverpackung. Die Wahlkampfkondome der Blauen waren versehen mit dem Schriftzug: "Und wenn's nicht hält, gibt's Kindergeld." Politiker gingen in Discos, diskutierten in Schulen und verteilten Wahlkampfgeschenke. Alle Parteien bemühten sich im vergangenen Wiener Wahlkampf um die Stimmen der ganz jungen Wähler.

  Im Oktober 2005 durften in Wien erstmals 16- und 17-Jährige an die Urne. Sie sind zwar nur eine sehr kleine Wählergruppe, aber trotzdem eine wichtige Klientel: "Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass man die Entscheidung seiner ersten Wahl bei den nächsten Wahlen beibehält", sagt der Meinungsforscher Günther Ogris. Sein Institut Sora hat gemeinsam mit dem Wissenschaftszentrum Wien und dem Österreichischen Institut für Jugendforschung vergangenen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige