Theater

Kultur | aus FALTER 51/05 vom 21.12.2005

Oom Vanja

Wiener Festwochen/Regie: Luk Perceval

Sensationelles Tschechow-Gastspiel aus Belgien: So modern kann klassisches Schauspielertheater sein.

König Ottokars Glück und Ende

Burgtheater/Regie: Martin KusÇej

Die Kombination KusÇej/Grillparzer zündet wieder: die Entzauberung eines patriotischen Königsdramas.

Schutz vor der Zukunft

Wr. Festwochen/Regie: Christoph Marthaler

Trauerarbeit auf hohem Niveau: ein bunter Abend als Requiem für die Euthanasie-Opfer vom Spiegelgrund.

Isabella's Room

ImPulsTanz/Regie: Jan Lauwers

Die fast hundert Jahre umfassende Lebensgeschichte einer Frau als extrem relaxte Theaterperformance.

Mnemopark - Eine Modelleisenbahnwelt

Tanzquartier Wien/Regie: Stefan Kaegi

Was Sie schon immer über die Schweiz wissen wollten: großes Theater im kleinen Format (HO).

Hader muss weg

Josef Hader

Zehn Jahre nach "Privat" spielt Hader ein ganzes Roadmovie mit sieben Rollen. Sein bisher bester Film.

Die versunkene Kathedrale

Akademietheater/Regie: Christiane Pohle

Absurde Boulevardkomödie, poetischer Gottesdienst, irres Traumspiel: Der neue Jonke spielt alle Stücke.

Casanova

Muunkompanie/R: Hartenthaler, Wallisch

Off-Theater von seltener Güte: Eine fahrende Truppe erzählt Casanovas Leben und ist dabei ganz Chor.

Ungeklärte Verhältnisse

Tanzquartier Wien/Barbara Kraus

Inspektor Kraus ermittelt: die Wiener Performerin zwischen Dance-Comedy, Talkshow und Elternabend.

Babel

Akademietheater/Regie: Nicolas Stemann

Elfriede Jelineks Kommentar zum Irakkrieg als wilde, laute Materialschlacht: So macht Overkill Sinn.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige