WORST OF BEISL '05

Zehn Irrtümer

Stadtleben | aus FALTER 51/05 vom 21.12.2005

Aber wie immer war auch heuer nicht alles, was den Herd einschaltete, automatisch nur zum Jubeln.

Coffee Day Filiale einer indischen Coffeeshopkette, allerdings mit indifferentem Design und äußerst eigenartigem Angebot.

Fünfer Bräu Was die Menschheit noch ganz dringend gebraucht hat: ein weiteres Bierlokal mit Präsenz von TXO-Prominenz.

Ischler Alm Die kulinarische Antwort auf den Musikantenstadl -Systemgastronomie mit Alpenappeal.

Justizpalast Fantastische Terrasse im obersten Stockwerk des Justizpalastes. Das Essen übertrifft herkömmliche Kantinendimension jedoch kaum.

Rochus Riesiges Szenebeisl mit mittelgutem Design, fragwürdigen Preisen und einer unsagbar nervigen Speisekarte.

Rote Bar Eine ungenutzte Chance: Der Pausenraum des Volkstheaters, leider nur recht amateurhaft bespielt.

Sol Tex-Mex-Küche wie jene, vor der uns unsere Eltern immer gewarnt haben: Convenience pur, null Idee, null authentisch.

Sternzeichen Zeitreise in die Siebzigerjahre der Chinagastronomie: schnell, viel und billig, gut aber nicht.

Take a Kiang Eigentlich eine feine Takeaway-Idee mit großer Auswahl lebensnotwendiger Dinge, aber leider schlechtem Essen aus der Dauerwärme.

Trattoria da Angelo Kleiner Mainstream-Italiener mit starker Achtzigerjahretendenz und eigenwilligen Kreationen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige