Die Grenzverbinder

Steiermark Politik | ANTON LEDERER und MARGARETHE MAKOVEC | aus FALTER 51/05 vom 21.12.2005

KOMMENTAR Im äußersten Südosten der Steiermark erfüllt das Pavel-Haus eine wichtige Funktion als Grenzverbinder. 

Die Leitung des Pavel-Hauses hat es im Laufe von Jahren geschafft, das Haus zu einem ernst zu nehmenden kulturellen Verbinder an einer historisch stark vorbelasteten Grenze zu entwickeln, und leistet auf dieser Ebene bedeutende Arbeit. Welche Institution in der Steiermark hat sich sonst bemüht, den kulturellen Austausch zwischen zwei Nachbarregionen solcherart ernsthaft und ausdauernd zu betreiben unddem gemäß im Themenbereich "Grenzregion" bewusstseinsbildend zu wirken?

  Kaum jemand wird verneinen, dass entlang der österreichischen Grenze zu Slowenien immer gegenseitige kulturelle (und als Teil dessen sprachliche) Verbindungen bestanden haben. Wie intensiv diese heute sind, ob sie gelebt werden und von wem, das sind Fragen, die in der Arbeit des Artikel-VII-Kulturvereins für Steiermark und vor Ort, an der Grenze, im Pavel-Haus beständig aufgegriffen wurden. Und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige