VOR 20 JAHREN IM FALTER

Vorwort | aus FALTER 02/06 vom 11.01.2006

Tex Rubinowitz satt, das gab's in den Anfangszeiten. Heft 1/86 beeindruckte mit zwei (!) A-4-Seiten voller Tex-Zeichnungen. Da war der Zeichner am Anfang seiner Tätigkeit, und der Falter erschien noch alle zwei Wochen. Unvergesslich das Blatt, aus dem wir hier nur einen Auszug bringen: "Die düstere Welt des Dr. Duwack". Der komplette Text folgt hier, die Zeichnungen müssen Sie sich vorstellen: "... und es kommt jemand heraus / ein Mann mit einem Bart / und er begießt die Blumen. Und die Blumen sind schwarz / jetzt streichelt er eine Katze und steckt sich ein Stück Lakritz in den Mund / Bizarr! Auch die Katze bekommt ein Stück / Ich weiß nicht was Sie wollen / Ihre Zähne sind doch tadellos in Ordnung" A. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige