Vor Sonnenaufgang

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 02/06 vom 11.01.2006

THEATER Die Gruppe 80 heißt ab sofort TAG: Drei freie Gruppen haben das Theater an der Gumpendorfer Straße übernommen. Jetzt wird aufgesperrt. 

Vor der Vorstellung gehen nervöse Schauspielerinnen und Schauspieler gern noch schnell aufs Klo. Im Theater Gruppe 80 mussten sie sich zu diesem Zweck bisher durchs Foyer drängeln und die Publikumstoilette aufsuchen. Damit ist bald Schluss: Ein Umbau der Hinterbühne, der derzeit noch im Gang ist, ermöglicht endlich auch die Installation von Klos im Backstagebereich. Da sage noch einer, die Wiener Theaterreform würde nichts verbessern!

Das ehrgeizige kulturpolitische Projekt, das verkrustete Strukturen in der Wiener Off-Theaterlandschaft aufbrechen soll, wurde vor rund zwei Jahren gestartet und kommt nur langsam in Gang. Die Neugestaltung der Gruppe 80 ist tatsächlich das bisher auffälligste Ergebnis der Reform - nicht nur, was die sanitären Einrichtungen hinter der Bühne betrifft. Das Theater, das am Wochenende feierlich wiedereröffnet


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige