STADT LAND

Steiermark Politik | aus FALTER 02/06 vom 11.01.2006

POSTEN Alles neu in den Geschäftsführungsetagen der steirischen SPÖ und ÖVP. Während die ÖVP mit Hannes Missethon klar auf Stahlhelm setzt ("Sozialismus wirkt wie eine Droge"), bringt die SPÖ mit der Grazer Gemeinderätin Elke Edlinger und dem Gosdorfer Bürgermeister und Super-Wahlkämpfer Anton Vukan ein nicht undynamisches Duo an die Spitze der Parteiorganisation. Die SPÖ hat mit Jahreswechsel auch ihr neues Quartier im "roten Haus" in Graz Eggenberg bezogen, das sie sich wie in den guten alten Zeiten mit dem ÖGB teilt.

PRESSE Noch hat sich nicht erfüllt, was Michael Fleischhacker, Chefredakteur der zum Styria-Verlag gehörenden Tageszeitung "Die Presse", in der letzten Ausgabe des Jahres 2005 den steirischen Lesern versprochen hat: dass nämlich als Ersatz für die jetzt gestrichenen Steiermark-Seiten "die Berichterstattung über steirische Themen stärker als bisher ins Hauptblatt" einbezogen würde. Bislang war im neuen Jahr noch keine einzige Steiermark-Geschichte in der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige