Eine andere Reifeprüfung

Katharina Fischer | Politik | aus FALTER 03/06 vom 18.01.2006

SCHULE Um die Deutschkenntnisse der Schüler festzustellen, finden die Einschreibungen für die Volksschulen nun früher statt. Der "Falter" begleitete ein Zuwandererkind bei seiner ersten Bewährungsprobe. 

Maya ist aufgeregt. Zum ersten Mal geht die Fünfjährige heute in die Schule. Eigentlich sollte für sie der Ernst des Lebens erst im September beginnen, aber schon jetzt steht die formelle Einschreibung in die Volksschule an. Für den besonderen Tag hat Maya extra ihre "Prinzessin Lillifee"-Schultasche umgeschnallt, die ihr die Oma zu Weihnachten geschenkt hat.

  Erstmals finden heuer die Einschreibungen für die Wiener Volksschulen schon im Jänner statt, und so kommen die Eltern seit dem Ende der Weihnachtsferien mit ihrem Nachwuchs in die Schulen, um ihn für das künftige Schuljahr anzumelden. Bisher waren diese Termine erst im Februar angesetzt, nach den Energieferien. Der Grund für die Vorverlegung: Nach dem vom Bildungsministerium verordneten "Schulpaket II" müssen die

  924 Wörter       5 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige