Grüezi on Oanwe

Kultur | Klaus Taschwer | aus FALTER 03/06 vom 18.01.2006

MUSIK Christina Zurbrügg ist Filmemacherin, Schauspielerin und vor allem: Musikerin. Demnächst begeht die Wahlwienerin aus der Schweiz mit einem Jodelabend ihr 15-jähriges Bühnenjubiläum. 

Auch wenn Sie keine ihrer Platten besitzen und noch nie bei einem Konzert von Christina Zurbrügg gewesen sind, so haben Sie deren schöne Stimme sicher schon einige Male gehört. Im Duo mit Willi Resetarits zum Beispiel, mit dem sie einen Werbespot für Aonline gesprochen hat. Sie hat mit ihrer Stimme aber auch schon für Suchard Finessa, für Coca-Cola und, wie es sich für eine gebürtige Schweizerin gehört, für die Neue Zürcher Zeitung sowie für Toblerone - natürlich in Schwyzerdütsch - geworben.

  Ein Spot wie der für Aonline sei finanziell "ein Geschenk des Himmels", sagt Christina Zurbrügg, die als Künstlerin aus der "freien Szene" sonst eher bescheidenere Bezahlung gewohnt ist. "Als ich die Honorarnote schrieb, dachte ich mir, dass die bei der Summe irrtümlich eine Null zu viel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige