Restkarten für Rebellen

Carsten Fastner | Kultur | aus FALTER 03/06 vom 18.01.2006

MUSIK Das Alte-Musik-Festival Resonanzen stellt heuer Musik von Fremden, Ketzern und Rebellen vor. Wer noch Karten will, muss sich beeilen. 

Jedes Jahr das gleiche Spiel: Kaum gibt wird im Oktober das Programm für das Alte-Musik-Festival Resonanzen bekannt, sind die zehn Konzerte im folgenden Januar schon so gut wie ausverkauft. Das war auch diesmal nicht anders, trotz eines Schwerpunkts, der in anderen Genres wohl nicht unbedingt verkaufsfördernd wirken würde: Vom 21. bis 29.1. werden unter dem Motto "Fremde, Ketzer und Rebellen" unterschiedlichste Minderheitenpositionen vorgestellt: katholische Kirchenmusik aus dem anglikanischen England etwa (I Fagiolini, 23.1., Restkarten), aber auch jüdische Musik aus der italienischen Renaissance (Ensemble Lucidarium, 25.1., ausverkauft) oder muslimische Klänge aus dem Spanien des 15. Jahrhunderts (Mudéjar, 29.1., ausverkauft).

  Etwas mainstreamiger fallen das Eröffnungs-und das Abschlusskonzert aus, doch auch dabei werden Raritäten prominenter

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige