KAFFEEHAUSQUARTETT

Melange ist Trumpf

Stadtleben | aus FALTER 03/06 vom 18.01.2006

Zumindest in puncto Mehlspeisen hängt das Café Landtmann die Konkurrenz ab - (Kaffee-)haushoch. 12.900 Kcal lagern hier in der Mehlspeisvitrine. Doch mit null Prozent in der Kategorie "Schräge Vögel" kann das Landtmann im jüngst erschienenen Quartettspiel "Wiener Kaffeehäuser" leicht geschlagen werden. Natürlich seien die Angaben rein subjektiv und ohne Gewähr, erklärt Martin Weiss, der Macher des Kartenspiels, das Stadtbenutzern Wiens Kaffeehauskultur näher bringen soll. Neben Kuriositäten und Kuchen listet das Quartett auch die jeweilige Anzahl von Kaffeespezialitäten, tägliche Öffnungsdauer, Kellnerfreundlichkeit und Zeit auf, die es braucht, bis die Melange am Tisch steht. Oder die Wahrscheinlichkeit, im betreffenden Café einen Prominenten zu sichten. Wie im Quartett üblich, gibt es auch bestimmte Kategorien, hier eben Luxus, Klassiker, Ambiente, Kult, Lifestyle oder Institutionen. Mit dem Spiel lässt sich zwar nicht das ganze Kaffeehausuniversum abbilden, aber doch ein ganz guter Überblick vermitteln. Die Mehlspeisdichte war mit 900 Kcal im Café Drechsler übrigens besonders niedrig. "War" deshalb, weil das Drechsler momentan geschlossen ist.

Um ca. 10 Euro in Museumsshops, in der Buchhandlung Prachner im MQ, bei Babette's, 4., Schleifmühlgasse 17 oder unter www.kaffeehausquartett.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige