Die fetten Jahre sind vorbei

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 03/06 vom 18.01.2006

NEUES LOKAL Das frühere Fino 7 mit seiner ambitionierten Weinkarte und Küche wurde zum Burgerrestaurant. Was sagt uns das?

Okay, es dürfte auch irgendwie mit dem Platz zu tun haben: Denn das erste Lokal, das hier hinter breiter Glasfront aufmachte, das Se'stelle, gab es in seiner ersten Variante ungefähr vier Monate, in weiteren Versuchen immer so an die sechs bis sieben Wochen. Dann kam Christian Voithofer mit seinem Chrinor, machte einen auf jung-urban und London-kreativ, der Knopf ging auf, und das Lokal wurde doch ein paar Jahre ziemlich gut bekocht und auch gut besucht. Finanzielle Experimentierfreude machte dem Lokal dann vor zwei Jahren allerdings leider den Garaus. Es stand leer, bis es vor knapp zwei Jahren Georg Pfeiffer von der Weinbar mit der Gourmet-Snack-küche Finos übernahm.

Man fuhr mehr oder weniger das gleiche Konzept wie im kleinen Erstlokal an den Tuchlauben, große Weinkarte und austroamerikanische Fusionsküche. Was aber irgendwie nicht so recht klappte, weder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige