Ausgerechnet

Politik | Katharina Fischer | aus FALTER 04/06 vom 25.01.2006

SCHULE Rote und Grüne fordern dringend mehr Begleitlehrer für Wien, laut ÖVP gibt es hingegen 900 Lehrer zu viel in der Stadt. Lehrermangel oder bloß eine Frage der falschen Verteilung?

Emre dreht eine Karte um. Auf der Rückseite sind zwei Elefanten drauf. Noch eine Karte - eine Robbe. Emre ärgert sich kurz. Die Kinder spielen gerade Tier-Memory. Bis jetzt hat Emre die meisten Paare. Aber nun ist Deniz dran. Er hat mehr Glück und weiß noch, wo sich die zweite Robbe versteckt. Emre ist elf Jahre alt, Deniz neun. Die Buben besuchen regelmäßig die sogenannte Nachmittagsschule, ein Projekt der Grünen im dritten Bezirk. Dienstag und Freitag gibt es hier schulische Nachmittagsbetreuung, drei Stunden lang, speziell für türkische Kinder. "In Wien fehlen insgesamt 1400 Lehrer", meint die grüne Wiener Integrationssprecherin Alev Korun. Deswegen haben die Ökos vergangenen Herbst ihre eigene Nachmittagsschule eröffnet, mit Hausaufgabenbetreuung, aber auch Spielen. Österreichische und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige