"Shangalangalanga die!"

Kultur | Klaus Nüchtern | aus FALTER 04/06 vom 25.01.2006

MUSIK Robert Rotifer, unter anderem als "Falter"-Pop-Korrespondent tätig, hat als Singer/Songwriter sein bislang suprigstes Album vorgelegt.

Die ersten Proben für Robert Rotifers jüngstes Album "Before the Water Wars" fanden im Juli des vergangenen Jahres just zu jener Zeit statt, als die Bombenattentate auf die tube viele Menschen dazu brachten, ihre London-Flüge dann doch zu canceln - so auch Rotifers Wiener Bassist. Insgesamt gab es eineinhalb Proben, die komplette Band aber fand dann überhaupt erst im Studio zusammen. Hören tut man's nicht - jedenfalls nicht im negativen Sinne.

Ganz im Gegenteil, die insgesamt zwölf Stücke, von denen der überwiegende Teil sich strikt an die genreübliche Längen hält (lediglich "How Green I Was" kratzt an der 5-Minuten-Marge), klingen so, wie man sich das von einer professionellen Popproduktion erwarten darf - ohne deswegen überproduziert oder gar gelackt zu wirken. Dennoch ist dieses dritte Album Rotifers sein bislang rundestes und bestes,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige