Gute Hüte

Stadtleben | Barbara Zeman | aus FALTER 04/06 vom 25.01.2006

ACCESSOIRES In Neubau eröffnete vor ein paar Wochen die Schmuckmanufaktur - hier lassen sich psychisch Kranke ins Berufsleben reintegrieren.

Seit 1982 gibt es Reintegra, einen Dienstleistungsbetrieb, dessen Angestellte psychisch Kranke sind - in Floridsdorf. Hier werden Patienten, die bereits ihre Therapie abgeschlossen haben, aber keine Stelle finden würden, wieder ins Arbeitsleben eingegliedert. Neben der Gruppe Malerei (Bödenverlegen, Wändestreichen), der Textil-und der Industriegruppe (Zusammensetzen von Kugelschreibern, Eiskratzern) gibt es nun auch eine Schmuckwerkstatt. Nicht am Stadtrand, sondern mitten in Neubau. Unter den Fittichen von Daniela Hazler-Duschek, Natascha Kaiser und der ungarischen Künstlerin Magdalena Amber produzieren hier zwanzig Angestellte vornehmlich Dinge aus Schafwolle und Seide, die in Holzregalen an der Wand in durchsichtigen Kisten lagern, durch die man beige und tiefrote Stoffballen schimmern sieht. Entworfen wird alles selbst, Amber kümmert sich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige