WIE GEHT DAS, HERR TEICHTMEISTER?

Stadtleben | aus FALTER 04/06 vom 25.01.2006

Beim Fest für Mozart dieses Wochenende im Musikverein lesen Sie mit Karlheinz Hackl aus dem Briefwechsel zwischen Wolfgang Mozart und seinem Vater - wie bereitet man sich auf so was vor?"Das trifft sich ganz gut, weil ich im Sommer den Mozart in Peter Shaffers ,Amadeus' spielen durfte und mich deshalb schon ein wenig mit ihm beschäftigt habe. Wir bekamen die Briefe in einer Rohform und haben dann schon ein bisschen gekürzt, um das Ganze knapper und dialogischer zu halten. Außerdem gibt es noch vier Musikstücke, zufällig sind die auch von Mozart, um das ein wenig aufzulockern. Das Ganze findet ja mittags statt, zu einer Zeit also, wo man nicht so lange still sitzen mag." Florian Teichtmeister ist (Josefstadt-)Schauspieler.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige