Pleiten, Pech & Panzer

Politik | Nina Weissensteiner | aus FALTER 05/06 vom 01.02.2006

WAFFENGESCHÄFTE Im Simmeringer Steyr-Daimler-Puch-Werk sollen bald Hunderte Panzer für Tschechien vom Band rollen - und das ausnahmsweise einmal ohne größere Proteste.

Kannten Sie eigentlich den? - Während des Prager Frühlings schrillt im Wiener Außenamt das Telefon. Der Minister hebt ab, sein tschechischer Kollege ist dran. "Freunde, wir brauchen dringend eure Hilfe! Die Russen kommen!" Grübelt der Österreicher: "Ja, wie können wir euch denn da am besten helfen?" Fleht der Tscheche: "Schickt uns Panzer!" "Passt!", ruft der Österreicher - und fragt: "Einen oder gleich alle beide?"

Alles Schnee von gestern. Vergangene Woche bekam ausgerechnet die Simmeringer Panzerschmiede Steyr-Daimler-Puch den größten Auftrag, den die tschechische Armee jemals vergeben hat. Ab 2007 soll das Werk, das vor zwei Jahren der US-Rüstungskonzern General Dynamics übernommen hat und in dem 350 Arbeiter hackeln, insgesamt 234 Pandur-Panzer an den Nachbarn liefern. Hintergrund: Nach der Umstellung auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige