Doktor Sex

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 05/06 vom 01.02.2006

STADTMENSCH Der Kabarettist und Psychotherapeut Bernhard Ludwig ist Manager eines globalen Erotikreichs. Nun gibt es ihn auch als Comic.

Es ist neun Uhr in der Früh, ein ungetrübter Tag, und Bernhard Ludwig redet über Schwänze. Er steht in seinem weitläufigen Büro in der Lerchenfelder Straße, die Sonne bricht durch die Jalousien, und er ist umgeben von Bernhard-Ludwig-Dingen. Auf dem Parkett ein Teppich mit kolossalem Bernhard-Ludwig-Kopf, im Regal Bernhard-Ludwig-Bücher, an der Wand ein Ludwig-Gemälde. Ludwig lacht auch von einem Kissen, das kunstvoll auf dem Sofa platziert ist. Auf den Polsterstoff sind Porträts von Einstein, Hemingway, Musil, Dante und Schiele gedruckt. Und eines von Ludwig - als Werbeträger seiner selbst führt er ein reges Eigenleben. Der echte Ludwig redet über Penisse: "Wenn Männer für Frauen Vibratoren kaufen, sind das zumeist riesige Trümmer. Das hat nix mit dem zu tun, was eine Gaudi ist. Das hat mit einem Schwanz nichts zu tun." Er dreht sich um


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige