WIE IST DAS, FRAU HÖRBIGER?

Stadtleben | aus FALTER 05/06 vom 01.02.2006

Ab Montag lesen Sie an vier Abenden im Stadttheater Walfischgasse* aus Leon Zelmans Autobiografie "Ein Leben nach dem Überleben" - was berührt Sie so an diesem Text? "Leon Zelman hat mir vor einiger Zeit dieses Buch geschickt. Für mich ist das die erste, klar erzählte Geschichte eines Menschen, der den Holocaust überlebt hat. Die kühle, sachliche Schilderung geht unter die Haut und macht betroffen. Man muss dieses Buch unter die Leute bringen! Man muss die ganze Geschichte vorlesen, von der ersten bis zur letzten Seite, das werde ich auch machen - selbst wenn ich dabei allein im Theater sitze."

Christiane Hörbiger ist Schauspielerin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige