NEUE PLATTEN

Kultur | aus FALTER 06/06 vom 08.02.2006

KLASSIK

Jan Vogler:

The Secrets of Dvorák's Cello Concerto

Sony/BMG

Der Cellist Jan Vogler spürt mit dem New York Philharmonic unter David Robertson einem amourösen "Geheimnis" des hochemotionalen Cellokonzerts von Antonín Dvorák nach: Gemeinsam mit dem Musikwissenschaftler Michael Beckerman sucht er Indizien für eine heimliche Widmung des Stücks an Josefina Kounicova, die tragische Liebe des Komponisten - und findet sie u.a. im zweifachen Zitat des Dvorák-Liedes "Lasst mich allein". Untermauert wird die Vermutung sowohl in einem ausführlichen Begleittext als auch durch die vorangestellte Einspielung dieses und einiger anderer Lieder mit Angelika Kirchschlager und Helmut Deutsch. Egal, ob man der romantischen These folgen mag oder nicht: Allein der reizvolle Kontrast zwischen den intimen Liedern und der packend vorgetragenen epischen Kraft des Cellokonzerts macht die CD empfehlenswert.

CARSTEN FASTNER

POP

Cat Power: The Greatest

Matador/edel

Ihre filigrane und irgendwie stets leicht entrückte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige