Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 06/06 vom 08.02.2006

Sex

Der Ursprung der Welt (5) Die Geschlechtsteile auf Courbets Gemälde "Der Ursprung der Welt" sind stark behaart. Das war damals ganz normal. Heute sind Schamhaare fast schon so peinlich wie Haare auf den Beinen. Während die Intimrasur noch vor ein paar Jahren als erotische Bizarrerie galt, ist die zumindest partielle Enthaarung zwischen den Beinen (Codewort: "Bikinizone") mittlerweile beinahe ästhetischer Konsens. Ob man das gut oder schlecht findet, ist Geschmacksache. Aber dass Frauen sich über die Façon ihres intimsten Haarteils Gedanken machen, ist auf jeden Fall eine schöne Vorstellung. W. K.

Fussball

Der Kapitän Rapid hat einen neuen Kapitän: Trainer Georg Zellhofer hat Tormann Helge Payer zum Nachfolger von Steffen Hofmann bestimmt. Da hat der Trainer gewiss eine gute Wahl getroffen, aber haben Sie sich schon einmal gefragt, wozu ein Kapitän eigentlich gebraucht wird? Im Grunde ist der Kapitän nicht mehr als eine Art Klassensprecher der Mannschaft, und, ganz ehrlich: Wozu waren Klassensprecher genau noch einmal gut? Um nicht missverstanden zu werden: Ich kann und will mir eine Fußballmannschaft ohne Kapitän nicht vorstellen. Ich weiß nur nicht genau, warum. W. K.

Mädchenzimmer

Schwiemus (5) Eine gefährliche Sorte Schwiegermutter ist auch jene, die sich immer eine Tochter gewünscht, aber leider einen Sohn geboren hat. Die Damen stürzen sich ausgehungert auf jede Schwieto, eine Freundin musste das erleben. Es fing harmlos an, die Schwiemu lud sie gerne samt Sohn zum Kaffee, man ging bummeln. Bald hielt Schwiemu bei Streitereien nur mehr zum Wunschtöchterl und erzählte ihr alle peinlichen Geheimnisse über den eigenen Buben. Als die Schwiemu ungefragt einen Paris-Urlaub mit Schwieto, aber ohne Sohn buchte, zog meine Freundin die Notbremse. Seitdem gibt's null Kontakt zu Muttern. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige