WIEDER AM MARKT

Im Winter: Salat!

Stadtleben | aus FALTER 06/06 vom 08.02.2006

Es gibt nämlich auch Gegenden, in denen es jetzt schon warm genug für Salat ist - ja, sogar in Europa! In Frankreich etwa, wo - das mag für die Insalata-mista-Fraktion jetzt hart sein - ohnehin der beste Salat auf der ganzen Welt gemacht wird, mit vielen verschiedenen grünen Blättchen, eins ein bisschen saurer, eins ein bisschen bitterer, immer aber jede Menge Kerbel dabei, eine schöne Vinaigrette mit fein gehacktem Zwiebel und zum Fest des Tages vielleicht mit gratiniertem Ziegenkäse. Da glaubt man dann gleich wieder an ein Leben nach dem Jänner. Absolut unverzichtbar für solch einen oder welchen Salat auch immer ist der Rougette de Montpellier, winziges Köpflein mit rot-dunkelgrünen, krausen und sehr knackigen Blättern, die nach frischen Nüssen schmecken.

Um E 2,50 bei Biomarkt St. Josef, 7., Zollergasse 26, Tel. 526 68 18.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige