"Freiheit bedeutet Ärger"

Steiermark Politik | Donja Noormofidi | aus FALTER 07/06 vom 15.02.2006

KARIKATUREN Mit Streik und Demonstration reagierten - im Unterschied zu anderen Bundesländern - die Muslime in der Steiermark. Die Gemeinde war gespalten.

Mohammed El-Heliebi ist glattrasiert und trägt - wie im Westen üblich - Krawatte zum Anzug. Der Gerichtsdolmetscher für Arabisch und Deutsch entspricht nicht gerade dem Bild eines typischen Muslims. Die liberale Einstellung halten ihm Vertretern seiner Glaubensgemeinschaft nicht selten vor, doch diesmal ist er mit ihnen einer Meinung: "Die Mohammed-Karikaturen sind inakzeptabel." Auch wenn in diesem Punkt grundsätzliche Einigkeit unter den Grazer Muslimen herrscht, gibt es doch Auffassungsunterschiede, was die Reaktion auf die Karikaturen betrifft. El-Heliebi: "Intellektuelle Muslime verteidigen die Pressefreiheit, finden aber, die Grenze wurde überschritten. Um die Situation zu beruhigen, setzen sie auf Dialog." Die anderen wollten gar nicht mit jenen sprechen, die den Propheten beleidigt hätten. Dem Falter gegenüber nicht dialogbereit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige