Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 07/06 vom 15.02.2006

Am vergangenen Freitag bot sich der Wiener Innenstadt ein seltsames Bild. Vielleicht 150 Moslems waren der Aufforderung von Saif al-Islam al-Gaddafi (ja, genau: der Sohn) gefolgt und fanden sich am Stephansplatz ein, um gegen die in einer dänischen Zeitung erschienenen Mohammed-Karikaturen zu protestieren. Betende Moslems vor dem Dom, während am Nachmittag die Pummerin pummerte - also quasi Pummerin plus Muezzin. Bei Hazeh Strache schlug die Nadel des Hatzometers vermutlich wieder mal ganz nach rechts aus. Die Demonstration selbst, die Julia Ortner und Nina Weißensteiner begleiteten, führte zur dänischen Botschaft, verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Stellt sich die Frage, wie die EU in Zukunft ihr Verhältnis zum Islam zu gestalten gedenkt (Seite 8ff.)

Für die Freiheit ist ja bald einmal wer, fragt sich nur, für welche. Dieses Thema zieht sich aus nahe liegenden und oben schon angesprochenen Gründen durch den Politikteil dieser Ausgabe. Armin Thurnher befasst sich in seinem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige