Lebe wohl, Europa

Politik | Stefan Apfl Und Wolfgang Luef | aus FALTER 07/06 vom 15.02.2006

EU Was läuft falsch in der Europäischen Union? Drei aktuelle Bücher geben ganz unterschiedliche Antworten.

Ein Satz, mit dem sich keiner mehr hinterm Ofen hervorlocken lässt: Die EU steckt in der Krise. Nur, wie kommt sie wieder raus? Systemkritiker, amtierende und ehemalige EU-Politiker suchen nach Lösungen.

Insider-Euphorie

Europa fehlt es an Europäern, findet Günter Verheugen. Denn: "Nur tief überzeugte Europäer können auch überzeugen." Genau das hat sich der Vizepräsident der EU-Kommission mit seinem Buch "Europa in der Krise" vorgenommen. Er zeichnet darin sein eigenes Bild einer zukünftigen Union mit größerem weltpolitischem Gewicht, die mit geeinter Stimme spricht und sich "vom Nordkap bis zum Bosporus" erstreckt. Nebenbei lässt er europäische Geschichte Revue passieren: Von der Gründung der Kohle-und-Stahl-Union 1951 schlägt er einen Bogen bis hin zur historischen Osterweiterung im Jahr 2004 - und bietet dabei auch eine interessant zu lesende Einführung in die politischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige