PRESSESCHAU

Medien | Nina Weissensteiner | aus FALTER 07/06 vom 15.02.2006

Während die gesamte westliche Welt mühsam nach Erklärungen sucht, wie ein Dutzend Mohammed-Karikaturen in einem dänischen Boulevardblatt Zehntausende Muslime in den arabischen Ländern derart in Rage bringen konnte, "enthüllt" die Fellner-Illustrierte News, "wer die Gewaltwelle steuert": der 60-jährige dänische Imam Ahmed Abu Laban. Und das geht so: "Während sich eine Welle ungezähmten Hasses von Muslimen um den Globus wälzt (...), zieht er seinen Konfrontationskurs durch." Damit nicht genug, "geben Hassprediger die entscheidene Begleitmusik". Und jetzt haben wir die Bescherung, denn dieser hinterhältige Islamist bringt es nicht einmal zu einem ordentlichen Dschihad, sondern kupfert ungeniert die bewährten Methoden der Retter des christlichen Abendlandes ab: "Nun führen Prediger wie Abu Ladan den Protest an, der (...) mit einem Kreuzzug gegen Europa einen Winter lang den schwelenden Kulturkampf zwischen Muslimen und dem Westen bis zum Siedepunkt anheizen konnte." Liebes News, bei solchen Verdrehungen steppt ja der Papst im Kettenhemd!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige