Zwei-Klassen-Schule

Steiermark Politik | Donja Noormofidi | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

ZUWANDERER In manchen Grazer Schulen liegt der Anteil an Kindern nichtdeutscher Muttersprache bei über neunzig Prozent. Die Politik hat bis heute nicht angemessen reagiert und damit die Bildung einer Parallelgesellschaft in Kauf genommen.

Einen korrekten Satz, sodass alle Artikel stimmen, schafft hier keiner." Erika Pauger deutet auf die Klasse von Volksschülern der 3a in der Bertha-von-Suttner-Schule im Grazer Bezirk Gries, die sie unterrichten soll. Kein leichtes Unterfangen, haben doch drei Viertel der Kinder nicht Deutsch als Muttersprache. Nach dem Lehrbuch geht die Pädagogin deshalb schon längst nicht mehr vor. Es sei unmöglich, jede Stunde ein neues Kapitel durchzunehmen. Von der Direktorin hat Pauger die Order bekommen, sich auf Deutsch und Mathematik zu konzentrieren, andere Fächer seien zweitrangig. Direktorin Christa Friedl: "Ein Drittel der Schüler in jeder Klasse schafft aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse den Schulstoff laut Lehrplan nicht." Da will man die Kinder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige