Crex crex

Steiermark Politik | Herwig G. Höller | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

SITZUNG Die neuen steirischen Bundesräte haben die Mehrheitsverhältnisse verändert. Ansonsten waren sie bislang kaum zu bemerken.

Steirischer Backhenderlsalat" und "steirische Putenbrust im Ganzen": Während der letzten Sitzung des Bundesrates war die Steiermark im Tagesmenü der Parlamentscafeteria ausgezeichnet vertreten. Anders hingegen in der Plenarsitzung am 9. Februar, hier spielten steirische Themen und Beiträge praktisch keine Rolle. Ein Staatssekretär aus dem Verkehrsministerium nickte, als von einer möglichen 160-Stundenkilometer-Teststrecke auch in der Steiermark die Rede war. Dies dürfte Bundesrat Franz Perhap (ÖVP) zweifelsohne gefreut haben, der in seiner Wortmeldung offenherzig gestanden hatte, für Geschwindigkeitsüberschreitungen wiederholt bestraft worden zu sein. Womit er im österreichischen Durchschnitt allerdings "gut im Rennen" liege. Als Einziger brachte Perhap zudem steiermärkisches Kolorit ins hohe Haus. Nach einer kurzen parteipolitisch motivierten Litanei

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige