Liebe Leserin, lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

Der Schwan kann ja, bei Zeus, auf einen reichen kulturgeschichtlichen Background verweisen und verfügt schon seines eleganten Äußeren wegen über hohe Prestigewerte. Seit er aber als Überträger der Vogelgrippe ausgemacht ist und auch in unseren Breiten krepiert, sind diese im Keller. Der Zutritt zur Mödlinger Schwanschnippelanstalt wurde Matthias Bernold und Wolfgang Luef wegen hoher Virusgefahr nicht gewährt, die beiden recherchierten dafür bei Geflügelbauern und in Spitälern, um der Frage nachzugehen, ob wir uns vor der Seuche fürchten müssen und für den Ernstfall gerüstet sind. Die Antwort ist tendenziell ein ja im ersten und ein nein im zweiten Falle. Genaueres können Sie auf Seite 8 nachlesen.

Was gibt es sonst noch Unerfreuliches? Jede Menge! Fundamentalismus, Verhetzung, Fasching. Letzteren jedenfalls werden wir bald überstanden haben. Außerdem kann man ihm ganz gut ausweichen (am Faschingsdienstag sollte man Bäckereifilialen allerdings eher meiden - Krapfen also


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige