Gold-oder Blutrausch?

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Wir bei den Winterspielen: Medaillenregen und Blutdoping. Der ORF kuschelt uns durch beides.

Das war noch nie. Drei Goldmedaillen und zwei Bronzemedaillen an einem Tag. Da Benni, endlich, die Dorfi zum Abschied, wie rührend, die vier Springerbuam, Wahnsinn. Und dann die Interviews: Wie fühlt ihr euch jetzt, und sie antworten, das wüssten sie nicht zu sagen, es sei unglaublich, das würden sie alles erst viel später verstehen. Geschmaidig warn die Madln unterwegs gewesen, unglaublich waich gfohrn waren sie, obwohl der Hügel keine Herausforderung war, aber der österreichische Trainer hat das Maximum aus ihm herausgeholt, auch ihm müssen wir einmal danken, und am Schluss hatte sie nicht einmal gesehen, wievielte sie geworden war, die Dorfi, bis es ihr die Janica sagte, das war schön.

Wie weit der Morgenstern gesprungen ist, unglaublich, fast hätte er in den Schnee gegriffen, aber der Goldi hat gleich gesagt, dass die das schaffen. Der Hörme hätte sowieso gewonnen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige