Rationalität der Bombe

Franz Leidenmühler | Vorwort | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

KOMMENTAR Durch den Druck der USA könnte ein atomar bewaffneter Iran als Selffulfilling Prophecy erst geschaffen werden.

Und schon wird intensiv der Iran als nächster "Dominostein" einer amerikanischen Strategie der vorbeugenden Selbstverteidigung diskutiert. Seit Wochen übt sich das Weiße Haus in Drohgebärden Richtung Teheran. Vordergründiger Anlass ist der Streit um das Atomprogramm des Iran, hinzu kommen die dem iranischen Regime schon länger unterstellte Unterstützung von Terrorgruppen sowie die jüngsten Aussagen von Präsident Mahmud Ahmadinejad, in denen er die Existenzberechtigung des Staates Israel negiert. Und es ist genau diese Kombination - ein totalitäres Regime, das nach Massenvernichtungswaffen greift und Beziehungen zum internationalen Terrorismus pflegt -, die in der Nationalen Sicherheitsstrategie der USA vom September 2002 als größte Bedrohung der USA und ihrer Verbündeten skizziert wird. Aus diesem Grunde behält sich George W. Bush seit Jänner des Vorjahres

Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige