Robbiiieee!

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

FREIZEIT Verrückt: Robbie-Williams-Fans machen an der Volkshochschule gemeinsam Gymnastik, um fit für seine Show im August zu sein.

Der Mann ist ganz schön hart zu sich selbst. "Wahrscheinlich wird die Tour meiner Seele sehr wehtun, aber wenn ich Schmerzen habe, spüre ich wenigstens, dass ich lebendig bin", antwortete Robbie Williams vor kurzem in einem Interview auf die Frage, warum er auf Tour gehe, obwohl ihn das jedes Mal an die Grenze des mentalen Zusammenbruchs bringe. Die Fans werden ihm so viel Selbstaufopferung danken. Zumal sie auch nicht gerade wenig auf sich genommen haben, um seine Show zu erleben. Sie haben zum Beispiel im November im Freien übernachtet, um an Tickets ab siebzig Euro das Stück ranzukommen. Oder sich 15 Wochen lang jeden Dienstag in der Turnhalle abgemüht: Im Polycollege Stöbergasse in Margareten lernen nämlich derzeit Leute, wie man das Massenkonzert im Wiener Praterstadion im August jubelnd und tanzend durchhält. "Fit für Robbie" heißt die Gymnastikstunde


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige