WIEDER AM MARKT

Kraut mit Kante

Stadtleben | aus FALTER 08/06 vom 22.02.2006

Dass es um den Ruf einer Bodenfrucht schlecht bestellt ist, erkennt man daran, dass der gesundheitliche Wert öfter erwähnt wird als ein etwaiger guter Geschmack. Solch ein Schicksal erleidet seit einigen Jahren zum Beispiel das wunderbare Kraut, das uns als billigste Vitamin-C-Quelle Europas, ballaststoffreich und krebshemmend verkauft wird. Wie deprimierend! Die Trendumkehr könnte das Kraut aber mit speziellen Sorten schaffen, etwa mit dem sogenannten Spitzkraut, einer uralten und nach ihrem Verschwinden (maschinell schwerer zu verarbeiten) jetzt wieder verstärkt auftauchenden Art. Absolut leicht zu verarbeiten, besonders gut aber mit Zwiebeln in Butter kurz angebraten, mit Riesling gelöscht und 15 Minuten gedünstet. Verträgt viel schwarzen Pfeffer und eventuell auch ein bisschen Chili.

Spitzkraut, derzeit überall am Markt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige