WIENZEUG

Politik | aus FALTER 09/06 vom 01.03.2006

Neue Notschlafstelle Die Caritas hat gemeinsam mit der Stadt ein neues Quartier für obdachlose Jugendliche eingerichtet. In der Notschlafstelle am Westbahnhof gibt es bis zu zwölf Betten, die Minderjährigen können dort auch duschen und Wäsche waschen. Während der Öffnungszeiten kümmern sich zwei Sozialarbeiter um die Mädchen und Buben. Das Angebot ist kostenlos und kann anonym in Anspruch genommen werden.

Täglich von 19 bis 9 Uhr, Notschlafstelle "a way", 15., Felberstraße 1/7. Tel. 897 52 19

Alte Sorgen Fast drei Jahre nach dem Pflegeskandal von Lainz, bei dem die miserable Behandlung von Geriatriepatienten aufgeflogen war, zieht Werner Vogt, seit Oktober 2003 Pflegeombudsmann der Stadt, ausführlich Bilanz über die aktuelle Situation in Wiens Pflegeheimen und-stationen. Auf Einladung von VP-Stadtrat Johannes Hahn hält der Unfallchirurg seinen Vortrag (Titel: "Alt, hilflos und von uns allen im Stich gelassen") im Billrothhaus im Alsergrund. Danach steht Vogt für Fragen zur Verfügung.

Mittwoch, 8. März, 19 Uhr, Billrothhaus, 9., Frankgasse 8. Anmeldungen über office@weltstadtwien.org


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige