AUSSTELLUNG

"Über Brükcen"

Stadtleben | aus FALTER 10/06 vom 08.03.2006

Die Brigittenau ist eine Insel, ein Brückengebiet. Insgesamt 16 Überführungen über Donau und Donaukanal verbinden den 20. Bezirk mit dem Festland - darunter die Nordbrücke, die Floridsdorfer Brücke, die Gürtelbrücke oder die ab 1877 erbaute und hundert Jahre später neu geplante Verbindungsbahnbrücke zwischen Heiligenstadt und der Brigittenau. Im Mittelpunkt der Ausstellung "Über Brücken", die rund vierzig Fotos der diversen Querungen präsentiert, steht der 1871/72 errichtete, im Lauf der Geschichte mehrmals von Brigittenauer Brücke in Friedensbrücke (und zurück) getaufte Übergang. Peter Payer, der Stadtforscher mit dem Blick für das Besondere, schreibt in der Betrachtung "Der Weg durch die Luft": "Die Faszination, die einst von Brücken ausging, ist heute (...) verloren gegangen. Längst sind sie ein unsichtbarer Teil der Fahrbahn, Straßen auf Stelzen, deren Anfang und Ende verschliffen ist."

Auch Payers kleine Tochter Lena spürt offenbar bereits den kleinen Verwerfungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige