Sex. Streit. Saufen.

Extra | Stefan Ender | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

LEBEN NACH PARTY In "Justyna" protokolliert Elke Naters den abwärtstrendigen Lebenslauf einer deutschen Frau.

Neunzehnneunundsiebzig: Sex, mit 16, zum ersten und zum zweiten Mal. 1980: Ferien, Arbeit in einer Fabrik, Geld verdienen und weg, weit weit, weg - Jamaika. Dschungel, Dorf, Zufallsbekanntschaften, Sex, erster richtiger Freund: Dervall. Dann Rohan; Fastvergewaltigung.

1981: Wieder in Deutschland. Mit Susi: Disco, Saufen bis zum Kotzen, Drogen. Rausschmiss mütterlicherseits. Bei David. 1982: Immer noch David. Arbeit als Schneiderin wochentags, wochenends: Kampfsaufen.

1983: Vater stirbt. Neue Bekanntschaft bei der Beerdigung: Sol. Sex. 1984/1985: Ménage à quatre: Karla, Sol, Justyna, David. 1986: Immer noch: Party, Party, Party. Sex. Neuer Freund: Tom. Sex. Streit. Saufen. 1989: New York. 1992: Totgeburt. 1994: Geburtstagsfest. Ian.

2001: zwei Kinder plötzlich, Max und Mia. 2002: Fotoausstellung in Kapstadt. Baden im Meer.

Jau: Elke Naters hat wieder einen Roman geschrieben, nach


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige