Ehe versus Auto

Extra | Edgar Schütz | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

EXJUGOSLAWIEN Miljenko Jergovic´ erzählt vom Bosnienkonflikt, indem er von einem Ami-Schlitten erzählt: "Buick Rivera"

Die Geschichte erklärt sich im Detail", hat der bosnische Schriftsteller Miljenko Jergovic´ einmal gemeint. Wie zum Beweis dafür hat er nun den Roman "Buick Rivera" geschrieben. Ein Buick Rivera ist in erster Linie einmal ein typisch US-amerikanisches Automobil. Handelt es sich dazu noch um ein Modell des Baujahrs 1963, muss man sich ein Schlachtschiff der Landstraße vorstellen, mit viel Blech, Chrom und einem Benzinverbrauch von zwanzig Litern auf hundert Kilometer; ein Relikt aus einer Zeit der Fortschrittsgläubigkeit, als sich noch niemand um Nebensächlichkeiten wie Umweltschutz oder Energiesparmaßnahmen kümmerte.

Ein Buick Rivera ist also eine Art Symbol der Freiheit und Grenzenlosigkeit, eine Ikone des american dream, den auch der Bosnier Hasan Hujdur vor zwanzig Jahren einmal geträumt hat.

Hasan ist noch vor dem Ausbruch des Kriegs in seiner Heimat ausgewandert,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige