Die fetten Jahre sind vorbei

Extra | Sabina Auckenthaler | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

NEUE ÖKONOMIE In Deutschland und Italien geben neue Bücher Einblicke in die prekären Lebenswelten der "Generation Praktikum" und ihren Kampf ums Überleben. Der "Falter" sprach mit zwei der Autoren über ihre (ehemaligen) Arbeitsverhältnisse.

Es sind vor allem Leute um die dreißig, die von der Krise der New Economy besonders betroffen sind. Jene, die im letzten Moment einen lukrativen Job ergattert hatten, wurden als Erste wieder ausrangiert. Nicht wenige sitzen nach dem Einbruch des Booms in ihrer schicken Wohnung und müssen plötzlich feststellen, dass Arbeitslosigkeit nicht nur eine abstrakte Zahl, sondern ihre neue Realität ist. Dass das Thema vielen unter den Nägeln brennt, zeigt auch der Erfolg des 2005 erschienenen Ratgebers "Die Kunst des stilvollen Verarmens. Wie man ohne Geld reich wird" von Alexander von Schönburg. 120.000-mal wurde der Ratgeber bereits verkauft, für den Sommer 2006 ist eine Taschenbuchausgabe geplant.

Auch in Österreich war das Buch lange in den Bestsellerlisten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige