"Kein Kaiser war mächtiger"

Politik | Robert Misik | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

GLOBALISIERUNG Jean Ziegler, Moralist, Exnationalrat, Bestsellerautor und UN-Sonder-berichterstatter, über den Kampf gegen den Hunger, neoliberale Irrlehren sowie den Aufstand des Gewissens.

Jean Ziegler war Soziologieprofessor in Genf und langjähriger Parlamentsabgeordneter der Schweizer Sozialdemokraten. Großer Moralist, Bestsellerautor ("Die Schweiz wäscht weißer"), ist Ziegler eine streitbare, global operierende linke Kämpfernatur. Seit seinem Ausscheiden aus dem Parlament 1999 bekleidet Ziegler das Amt eines UN-Sonderberichterstatters für das Recht auf Nahrung. Er ist also gewissermaßen der Hungerbekämpfer der Weltorganisation. Sein Buch "Das Imperium der Schande", in dem er die Strukturen der Hungerökonomie analysiert, erschien 2005 im Bertelsmann-Verlag. Am Donnerstag referiert Ziegler seine Thesen in Wien auf Einladung der Arbeiterkammer.

Falter: Sie sind nach Jahrzehnten als Universitätsprofessor und Parlamentsabgeordneter nun UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige