Wieder am Markt

Sehr dicke Boh

Stadtleben | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

In Spanien gäb's ein Tal, sagt Othmar Holzinger, dort würde ein wunderbares Gemüse wachsen. Offensichtlich, denn die "dicken Bohnen", die er aus diesem Tal bezieht, haben's irgendwie in sich. Schon einmal von der Dimension her, die Schoten sind nämlich sehr lang und auch sehr dick und greifen sich angenehm samtig an, und erst recht hinsichtlich der darin enthaltenen Früchte: Grüne, frische Bohnen, die man roh wie junge Erbsen essen kann (etwas bitter), oder aus den Schoten schälen, fünf bis sechs Minuten in Salzwasser blanchieren (das komischerweise ziemlich schwarz wird) und dann daraus mit Gemüsezwiebel, Stangensellerie, Koriander, Schafkäse und einer hübschen Senfmarinade einen erfreulich grünen Salat machen. Dicke Bohnen, um E 6,-/kg bei Biomarkt St. Josef, 7., Zollerg. 26, Tel. 526 68 18.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige