Eine Prise Meeresbrise

Steiermark Stadtleben | Judith Schwentner | aus FALTER 11/06 vom 15.03.2006

NEUES LOKAL Das Opatija setzt auf kroatische Spezialitäten am Mariahilferplatz. Das schmeckt wie im Urlaub - was nicht immer gut ist.

Ein bisschen Vorgeschichte und damit auch eine kleine Wohltat vorweg: Der Bar zum Kulturhauptstadtjahr 2003 ist ja ein ähnliches Schicksal widerfahren wie der Stadt ohne "Kulturhaupt" im Titel. Viel Aufwand und Brimborium in ihrer Blütezeit, mindestens so viel Katzenjammer in der Folge. Die 2003-Bar musste einige Zeit nach der großen Kulturparty zusperren, die Stadt fährt seitdem auf Sparflamme.

Café Olé hieß es danach verzweifelt programmatisch am Mariahilferplatz, immerhin durfte das ehemalige 2003-Haus seitdem wieder ein neutrales weißes Kleidchen tragen und den penetranten grün-blauen Karoanstrich ablegen. Das riesige, nicht minder unangenehme "Olé"-Schild wurde jedoch unlängst ebenfalls wieder abmontiert. Womit wir beim Angenehmen wären: In meeresblauen schlichten Lettern leuchtet seit knapp zwei Wochen der Name "Opatija" eine Neuübernahme


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige