DOLM DER WOCHE

Peter Handke

Politik | aus FALTER 12/06 vom 22.03.2006

Es ist nur konsequent, dass Peter Handke Slobodan MilosÇevi´c auch das letzte Geleit gab. Schließlich hatte der Dichter dem Demagogen schon zu Lebzeiten stets die Treue gehalten. Am Samstag war für 60.000 Anhänger des mutmaßlichen Kriegsverbrechers Trauer angesagt. "Ich bin glücklich, heute anwesend zu sein, in der Nähe Jugoslawiens, in der Nähe Serbiens, in der Nähe von Slobodan MilosÇevic", bekundete der Schriftsteller in einer der zahlreichen Totenreden in PozÇarevac, das übrigens nicht nur in der Nähe, sondern direkt in Serbien liegt. Wortreich hatte Handke MilosÇevi´c in Schutz genommen, wo ihn andere in die Verantwortung nehmen wollten für Zehntausende Tote, Vergewaltigte und Vertriebene. Für die Geschichte ist es ein Verlust, dass das Tribunal in Den Haag kein Urteil fällen wird. Jenen, die sich vom Charisma des Ex-Präsidenten einseifen ließen, ist es egal. Für sie ist MilosÇevi´c - ob verurteilt oder tot - ein Märtyrer.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige