FRANKREICH IN AUFRUHR

Die Zeichen stehen auf Streik

Politik | Doris Lippitsch | aus FALTER 12/06 vom 22.03.2006

Die Demonstranten haben von ihrem Premier die Nase voll. Allein in Paris legen am Samstagnachmittag an die 350.000 Menschen den Verkehr auf den Straßen lahm. "Allez allez Villepin" singen sie nach der Melodie von Edith Piafs berühmten Chanson "Allez allez Milord". Dominique Galouzeau de Villepin, Frankreichs konservativer Regierungschef, solle endlich abtreten, fordern die manifestants. Am Boulevard St. Michel steht eine in Bronze gegossene Jeanne d'Arc mit der Aufschrift "Galouzeau, tu vas manger ton chapeau!", auf Deutsch "du wirst deinen Hut essen!" Frei übersetzt heißt das so viel wie: "Du wirst die Suppe auslöffeln!"

Den Zorn vieler Franzosen erweckt hat eine neue Arbeitsmarktreform, die in Frankreich unter dem Kürzel CPE (für Contrat Première Embauche) bekannt ist. Das Gesetz, das Premier Villepin im Parlament durchpeitschte, soll den Kündigungsschutz für Arbeitnehmer bis zu einem Alter von 26 Jahren bei Erstanstellungen "lockern". Arbeitgeber dürfen ihre Arbeiter oder Angestellten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige