Im besten Lesealter

Medien | Gabi Horak | aus FALTER 12/06 vom 22.03.2006

MAGAZINE Mit neuen Zeitschriften möchte die Stadt Wien spezielle Zielgruppen erreichen: Älteren Wienern verspricht sie etwa "Leben & Freude". Senioren sind ein immer wichtigerer Wirtschaftsfaktor - und ein großes Wählerreservoir.

Die Zielgruppe genau zu benennen, ist gar nicht so einfach. Es sind Pensionisten, aber auch Menschen über fünfzig, die noch im Arbeitsleben stehen. Die fühlen sich oft überhaupt nicht alt und schon gar nicht als Senioren. Eine neue Zeitung der Stadt Wien wendet sich daher diplomatisch an "Wiener und Wienerinnen in den besten Jahren", also an Menschen über 55, die kurz vor dem Übergang ins Pensionsalter stehen. "Senioren wollen nicht als Senioren angesprochen werden, aber gegen die besten Jahre hat niemand etwas", glaubt Waltraud Rumpl. Sie leitet das Kommunikationsreferat der MA 53, das die inhaltliche Vorbereitung einer Reihe neuer Magazine koordiniert.

Neben Leben & Freude fürs ältere Publikum verschickte die Gemeinde vergangene Woche erstmals zwei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige