SPIELPLAN

Kultur | Peter Fuchs | aus FALTER 12/06 vom 22.03.2006

Der Zwieback heißt Anton und hat ein Imageproblem. Das Kondom hört auf den Namen Kurt und kämpft gegen Durchlässigkeit. Beiden verleiht Klaus Eckel in seinem neuem Programm eine Stimme und den Titel "Helden des Alltags". Vor der Pause führt das zu keinen Überraschungen: gleichmäßiges Abwatschen aller politischen Lager, Abhaken aktueller Themen wie Vogelgrippe oder Mozartjahr. Nach der Pause kommt im Kabarett Niedermair dann mehr Stimmung auf. Viktor, die schwule Stripteasestange, der Erlagschein Mandi und seine Freunde. Ein Zahnstocher, der keine Reste mehr essen will. Schrauben feiern Muttertag. Und wie geht es eigentlich den abgelegten Mascherln unseres Bundeskanzlers? Das summiert sich zu vielen Schmunzlern, einigen Lachern und ein paar Krachern. Manche Pointen werden im Publikum vorgeflüstert, weil man sie schon auf einen zukommen sieht. Wie ist das neue Programm von Klaus Eckel? Er selbst wünscht die Antwort, man sei guter Dinge. Kann er haben.

So rau ist der Wilde Westen: Zu Beginn wird gleich einmal der Pianist erschossen. Die drei Kabarettisten Olivier Lendl, I Stangl und Mike Supancic beweisen in der Kulisse, dass "Winnetou lebt!". Jeder ein Buch von Karl May in der Hand, erzählen sie die Geschichte von Old Shatterhand, der auf den edlen Winnetou trifft. Es wird illustriert, was die triviale Vorlage hergibt, und jede rassistische und frauenfeindliche Stilblüte des Autors darf aufblühen. Das ist ziemlich witzig. Drei Stühle werden so beritten, dass man eine Ahnung von der Weite der Prärie bekommt. Als Hommage an Pierre Brice sprechen die Indianer mit französischem Akzent. Stangls Darstellung eines Baums ist eine Augenweide. Man schießt, kämpft, leidet am Marterpfahl und schließt Blutsbrüderschaft. Genüsslich wird die verschwitzt verklemmte Homoerotik von Karl May zelebriert. Und das ist auch gut so. Manchmal aber geht den drei Kabarettisten das Maultier durch und ein billiger Schwulenwitz kommt raus. Das freut dann weniger.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige