VOM GRILL

Rauchfrei velwechsert

Steiermark Stadtleben | Mathias Grilj | aus FALTER 12/06 vom 22.03.2006

Neulich im Trubel am Hauptplatz, es war beim Warten vor dem Blumenstand, sah ich jene schöne Frau wieder, die vor Jahr und Tag beim "Rauchfrei-Seminar" gewesen war. In der Hilmgasse. Damals, bei unsrer allerletzten Zigarette. Ich grüßte sie überschwänglich und mit jener überbordenden Herzlichkeit, wie sie Seminarveteranen füreinander empfinden.

Sie sah blendend aus, ungeselcht und unverraucht und unzerhustet. Ich erzählte von dem guten Jahr und zerknirscht auch vom - leider leider - Rückfall. Dass ich nämlich zehn Tage wieder geraucht hätte wie ein Dummkopf. Sie zog ein sogenanntes Schnoferl, das sich jedoch zum Lächeln auseineinder faltete, als ich referieren konnte, ich hätte mich an den eigenen Rauchringen wieder aus der Sucht gezogen - just mit der damals gelernten Methode. Ich hatte mich nämlich mit dem PDM, dem "Psychodynamischen Mentaltraining" - oder wie das heißt -, abermals in die atemweite Rauchfreiheit katapultiert.

Sie gab sich, wie damals schon beim Seminar, reserviert und lächelte ziemlich cäcilienhaft, meinte oho und aha und einerseits schade, andererseits fein. Dann kaufte sie ein paar exotische Pflanzen und wollte, als die in Zellophan geschlagen wurden, von mir genau wissen, wo man sich diese feine Methode aneignen könne.

Ich Trottel habe die Schönheit verwechselt. Aber dann ein gutes Werk getan.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige